In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Kaiserslautern, der Hochschule Darmstadt und der ZFH haben wir das weiterbildende Fernstudium „Anlagensicherheit“ entwickelt. Der Start des neuen Studienganges ist für das Wintersemester 2018/19 vorgesehen. Nach erfolgreichem Abschluss wird das Zertifikat „Anlagensicherheit“ verliehen.

Das primäre Qualifikationsziel dieses Fernstudiums ist, Ingenieurinnen und Ingenieuren sowie Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern die grundlegenden Prinzipien und Arbeitsmethoden im Spannungsfeld zwischen funktionaler bzw. elektrischer Anlagensicherheit und Brandschutz zu vermitteln. Darauf aufbauend sollen die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzt werden, diese Kenntnisse in praktische Anwendungen einfließen zu lassen. Nach Abschluss des Studienganges haben die Studierenden die fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen, im breiten Feld der Anlagensicherheit Sachverhalte zu verstehen und Aufgaben den theoretischen Anforderungen gemäß selbständig und eigenverantwortlich zu bewältigen.

Das Angebot richtet sich daher an Ingenieurinnen und Ingenieure sowie fachlich verwandte Hochschulabsolventinnen und –absolventen mit Master- oder Diplom-Abschluss, die sich im Bereich Anlagensicherheit weiterqualifizieren möchten